Kritische amerikanische Stimmen

Radio Lora

… ist die Radiosendung des Munich American Peace Committee “Münchner amerikanisches Friedenskommittee” bei Radio LORA München, das jeden zweiten Montag eines Monats um 20 Uhr in der Rubrik “LORA international” gesendet wird.

Das Munich American Peace Committee (MAPC) wurde Anfang der 1980er Jahre von einer Gruppe in München lebender VS-amerikanischer Friedensaktivisten gegründet.

Unsere Aktivitäten umfassten die Teilnahme an Demonstrationen, Briefe schreiben an unsere Senatoren im VS-amerikanischen Kongress, Verbindungsaufnahme zu Dissidenten im VS-amerikanischen Militär;  gleichzeitig waren wir aber auch immer auf der Suche nach neuen Veranstaltungsorten, Themen, Aktionen und Mitgliedern um unsere Arbeit und unsere Idee zu verbreiten.

Vor allem wollten wir aber die deutsche Öffentlichkeit mit der VS-amerikanischen Friedensbewegung, und umgekehrt die VS-amerikanische Öffentlichkeit mit der deutschen Friedensbewegung, bekannt machen. Dafür bot die Sendemöglichkeit auf LORA die perfekte Gelegenheit.

Unser Programm Critical American Voices haben wir seit 1994 fast hundert Mal gesendet.

Unsere Mannschaft besteht aus vier Mitgliedern: 

Marion von Hofacker ist die Initiatorin; sie recherchiert, organisiert und editiert das Material für jede Sendung.

Das etwa 8 Seiten bzw. 55 Minuten lange englische Skript wird von Vera Rossnerin’s Deutsche übersetzt und auf ca. 3 Seiten gekürzt; die deutsche Übersetzung wird in drei Teilen während der Sendung von der erfahrenen Sprecherin Heidi Mergener rezitiert. 

Nik Gollwitzer ist für die technische Durchführung verantwortlich, und unterstützt uns als Berater und Kritiker. Diese zweisprachige Präsentation unseres Programms ist auch für Sprachschüler nützlich.

Die englischen Texte werden in der Regel von der Radiostation Alternative Radio in Boulder / Colorado bezogen. Dabei handelt es sich meist um interviews und Reden, die von zahlreichen Experten verfasst werden.

Bisher haben wir Persönlichkeiten wie den Verbraucheranwalt und Präsidentschaftskandidaten Ralph Nader , die Globalisierungskritikerin und Autorin Naomi Klein , den indischen Umweltschützer Vandana Shiva , den Enkel von Mahatma Ghandi und Mitarbeiter des Washingtoner Ghandi Institutes für Gewaltlosigkeit, Arun Ghandi , den mehrfach ausgezeichneten Nahostkorrespondenten des Independent, Robert Fisk , den Historiker und Vertreter der Neuen Linken (New Left), Tariq Ali. Nicht zuletzt haben wir eine Sendung Howard Zinn gewidmet, dem im Januar 2010 verstorbenen Historiker und Autor des Klassikers “A People’s History of the United States”.

Die Themen sind von allgemeinem und aktuellem Belang: ökologisch, politisch, sozial, kulturell. Sie werden von prominenten Dissidenten vorgetragen, die in der Regel eine Minderheiten- und politisch linke Meinung vertreten. Das Angebot ist vielfältig – für einen Überblick über unsere Autoren, siehe www.alternativeradio.org.

Ein Teil des Programms wird aber auch von MAPC – Mitgliedern selbst geschrieben. In einem solchen Programm wurden internationale Protestlieder vorgestellt, wobei Hintergrundinformationen über Lieder und Künstler von Caroline referiert wurden.

In einem anderen “handgemachten” Programm wurde in einem Sketch dargestellt, wie der Weihnachtsmann nach Washington kommt um die bösen Buben zu bestrafen.

In letzter Zeit brachten wir mehrere Beiträge über Gaza; MAPC-Mitglied und Rechtsanwalt Michael beschrieb das Unrecht der Gaza-Blockade durch Israel, Marie untersuchte die sozialen Folgen der VS-amerikanischen Besatzung von Afghanistan, und Richard beschrieb die bisherige Geschichte des VS-amerikanischen engagements in der Region.

Für die Zukunft planen wir u. a. ein Programm über Countrymusik, bei dem Mack einige Lieder live vortragen wird.

Das MAPC betreibt eine Website, auf der u. a. alle von uns bei LORA München gesendeten Beiträge als Podcasts angeboten werden.